Kleines Derby der Reserven.
Sonntagsspiel, 16:30 Uhr, HGW II gegen TUS Altenheim II

Mit der „Zweiten“ aus dem Ried stellt sich am Sonntag ein Team in der Hohberghalle vor, das nur schwer einzuschätzen ist. Drei Siege zuletzt, daheim gegen die Spitzenmannschaften aus Schutterzell und Elgersweier und ein Auswärtserfolg beim Spitzenreiter TUS Schutterwald. Davor steht allerdings eine richtige Klatsche bei der SG Schramberg zu Buche und auch gegen die Reserve aus Oberkirch gelang nicht viel.
Für Tobias Ruf scheint sich das Lazarett endlich etwas zu lichten.

Der Trainer: „Gestern waren die „Alten“. Roman Einloth, Patrick Ruf, Sebastian Schulz, nach überstandener Krankheit wieder im Training. Leider musste sich Jonas Eichhorn krank abmelden. Trotzdem, hoffentlich bleibt die Lage bis zum Sonntag so entspannt.
Mit Altenheim kommt eine kleine Wundertüte in die Hohberghalle. Bei der Mannschaft von Stefan Bayer weiß man nie wer mitspielt.
Das Gerüst besteht aus Jungs aus meinem Alter, Thomas Bauer, Grothmann, Sester und Schneider.
Dazu gesellen sich ein paar U21 Spieler und A Jugendspieler.
Wir müssen uns auf einen harten Kampf vorbereiten, das Hinspiel war ein sehr heißer Tanz“
Will man allerdings den Platz ganz vorne behalten, dann gilt es auch in heißen Tänzen zu bestehen.

Werbeanzeigen