Tabellenführer empfängt Verfolger.
Samstag, 17:30 Uhr kommt die SG Schramberg in die Hohberghalle

Drei Pluspunkte Vorsprung hat die Reserve aus Hofweier als Spitzenreiter fünf Spieltage vor Saisonende. Die Verfolger heißen Schutterwald II und SG Schramberg. Und am Samstag kommt es in der Hohberghalle zum Spitzenspiel gegen die Schwarzwälder. Noch vor wenigen Wochen schien alles auf das Team von der Uhrenstadt hinaus zu laufen. Doch dann gab es unerwartete Niederlagen, zuletzt daheim gegen die Reserve aus Schutterwald. Kein guter Auftakt für Benjamin Fehrenbach, der seit kurzem das Traineramt in Schramberg übernommen hat. Sowohl für die Gastgeber als auch für die Gäste hat die Partie in der Hohberghalle wohl eine vorentscheidende Stellung. Mit einer weiteren Niederlage würden die Schramberger wohl alles verspielen und auch den Relegationsplatz aus den Augen verlieren. Dagegen könnte die Truppe von Tobias Ruf mit einem Heimerfolg einen großen Schritt in Richtung Meisterschaft machen. Viel Brisanz also in der Begegnung am Samstag.
Für Tobias Ruf gilt es den Rückraum der Gäste im Zaum zu behalten und sich gleichzeitig von deren kompakten Abwehrarbeit nicht zu sehr beeindrucken zu lassen. Personell sieht es so aus, dass Patrick Ruf mit einem Muskelriss noch länger ausfallen wird. Nichts Neues gibt es bei Henning Einloth zu berichten. Auch er wird am Samstag in jedem Fall fehlen. Aber die Nachwuchsakteure, letzte Saison noch in der A-Jugend haben ihre Sache zuletzt richtig gut gemacht.

Werbeanzeigen