Georg Fischinger zur 25:19 (11:9) Niederlage bei der HSG Hardt

Die Vorzeichen für das Spiel standen alles andere als gut.
Mark Herbert viel mit Fingerfraktur aus und Adrian Ohnemus musste für den TV Herbolzheim spielen.
So stand kein etatmäßiger Torwart zu Verfügung. Die Rettung war Jan Lienert, der eine sehr lange Verletzungspause hinter sich hatte. Jan ist eingesprungen und zeigte eine gasnz unwahrscheinliche Leistung. Knapp 50 % Bälle entschärfte er, und das mit nur einem Training. Hut ab!
Im Feld sah es nicht besser aus.
Mike Bächle und Marc Lehmann krank. Marcel Blasius bei der Ersten Mannschaft. Dazu mit Tim Bürkle und Niclas Sehlinger zwei angeschlagene Spieler die durch Verletzungen gehandicapt in das Spiel gegangen sind. So musste stark improvisiert werden.

Acht Feldspieler und ein Torwart gingen dann die Partie an. Dass es überhaupt zu 8 Spielern reichte war Phillipp Felsen von der B-Jugend zu verdanken. Leider verpasste er dadurch den ersten Sieg seiner Mannschaft.
Urs Mattes wurde von Linksaußen auf die Mitte beordert und Hendrik Graf vom Kreis in den Linken Rückraum.
Urs führte über 60 Minuten klug und unaufgeregt Regie und glänzte sogar mit Rückraum Toren. Außerdem spielter er einen klasse Part in der neuformierten 5:1 Abwehr.
Hendrik scheute in seiner unnachamlichen Art über die gesamte Spielzeit im Angriff und Abwehr keinen Zweikampf. Er untersrich wieder mal seine Leader Qualitäten.
Lange konnte man das Spiel offen gestalten, wobei auch der Gegner der Krankheitswelle Tribut zollen musste, und selbst nicht vollständig besetzt war.
Letzendlich hätte wohl ein Rükraumspieler mehr auf unserer Seite für einen positiven Ausgang gesorgt. Von den Außenpositionen war der starke Torhüter der HSG kaum zu bezwingen.
Trotz allem ist das Trainerteam sehr stolz auf die Leistung die erbracht wurde.
Aus dem über weite Strecken starken Kollektiv ragten Jan, Urs, Hendrik und Pascal heraus.
Bleibt zu hoffen, dass bis zur Partie bei der HSG Hegau, in zwei Wochen, alle Spieler wieder gesund sind.
Schließlich sollen die restlichen Aufgaben positiv gestaltet werden.

Werbeanzeigen