HGW Reserve vor schwierigem Auswärtsspiel
Am Samstag, 19:30 Uhr wartet der TUS Großweier

Mit den beiden Heimniederlagen hat sich die HGW Reserve schon früh in der Saison unter Druck gesetzt. Dazu trägt natürlich auch die personelle Situation bei. Gegen Ottenhöfen musste Sebastian Schulz passen und auch der Ausfall von Jonas Eichhorn wiegt schwer. Diese Unsicherheit wird auch die Partie am Samstag gegen den TUS Großweier in der Wilfried Rosenfelder Halle in Achern belasten. Wenngleich sich die Hausherren auch auf dem vorletzten Tabellenplatz finden, so hat ihr Auftritt am vergangenen Wochenende gezeigt, dass man auch mit den Spitzenclubs der Landesliga mithalten kann. Langezeit konnte die Partie beim TUS Ottenheim offen gestaltet werden. Die HGW Reserve kann bei einem Spiel weniger auch nur zwei Pluspunkte mehr aufweisen, als die samstäglichen Gastgeber.

Tobias Ruf verbindet mit Samstag ein großes Fragezeichen. Der Trainer sagt im Vorfeld: „ Aktuell ist die Personallage nicht besonders toll. Jochen Remmel war Sonntagfrüh noch im Krankenhaus, Kapselriss im Daumen. Lukas Eichhorn hat eine Zerrung im Oberschenkel sein Einsatz ist daher fraglich. Wir müssen schauen was bis Samstag noch den Weg in den Kader findet. Da A Jugend und 1. Mannschaft ebenfalls spielen, können wir uns von dort auf niemanden hoffen.. Großweier verfügt über einen starken Rückraum. Mit Martin Valo sitzt ein bekannter und erfahrener Mann als Trainer auf der Bank und auf Rechtsaußen spielt mit Marcus Helm ein Bekannter aus meiner eigenen aktiven Zeit. Ein Sieg wäre sehr wichtig, wir würden damit den Abstand nach hinten wahren. Aber da ist ja noch das Harzverbot“

Advertisements