HGW behält die Tabellenführung
Starke Partie zum 25:25 (9:8) beim Verfolger SG Muggensturm/Kuppenheim
Mehr oder weniger Illusionslos machten sich die HGW Akteure auf den Weg in die Wolf Eberstein Halle. Mit Stefan See, Luca Barbon und Lukas Schade mussten drei Leistungsträger ersetzt werden. Bei nur 10 Feldspielern hielt sich der Optimismus dann auch in engen Grenzen. Doch wie die Mannschaft bei der SG Muggensturm/Kuppenheim auftrat, verdient höchste Anerkennung. Michael Bohn agierte überwiegend mit dem siebten Feldspieler, womit die Gastgeber große Probleme hatten. Vorteile für Boris Schnak, der sich als fünffacher Torschütze auszeichnete. Einig waren sich die Besucher in der Halle, dass die Hausherren so stark auftraten wie seit langem nicht mehr.

Allerdings dominierte der Tabellenführer die Anfangsphase. 0:4 nach 10 Minuten, zweimal Manuel Cybulski und zweimal Michael Herzog mit Siebenmeter, Hofweier war auf einem guten Weg. Zwar hatte die HGW Defensive die Angreifer der SG weiterhin im Griff, doch im Angriff kam Sand ins Getriebe. Folgerichtig, dass die Einheimischen den Rückstand aufholten und beim 6:5 erstmals die Führung übernahmen. Hofweier hielt aber dagegen und glich postwendend wieder aus. Beim 9:8 zur Pause war alles offen. Daran änderte sich auch nichts im zweiten Spielabschnitt. Die Partie wogte hin und her. Beim 20:21 in der 50. Minute hatte der HGW wieder die Nase vorn und beim 21:23 hofften die Fans des Spitzenreiters auf ein positives Ende. Doch 4 Treffer in Folge drehten die Begegnung erneut und drei Minuten vor dem Ende beim 25:23 sah man auf der Bank der Gäste die Felle schon davonschwimmen. Dann die Auszeit durch Michael Bohn. Dreißig Sekunden später zog auch Sarah Unkrig die Grüne Karte. Eine Minute und 47 Sekunden blieben noch, als sich Julian Schlager eine Zeitstrafe einhandelte. Den Siebenmeter verwandelte Timo Häß zum 25:24. Warum auch immer, Spielertrainer Benni Hofmann reagierte auf die Unterzahl, nahm den Torhüter vom Feld und brachte einen weiteren Feldspieler. Aber sein Team vertändelte den Ball und Nebojsa Nikolic gelang das 25:25. Eine Minute blieb noch zu spielen, doch am Spielstand änderte sich nichts mehr. Mit dem Remis zeigten sich beide Mannschaften zufrieden.

Spielverlauf: 0:4, 2:4, 2:5, 6:5, 6:6, 8:6, 8:7, 9:7, 9:8,
10:8. 10:9, 11:9, 11:11, 12:11, 12:12, 13:12, 13:13, 14:13, 14:14, 15:14, 15:15, 16:15, 16:16, 17:16, 17:17, 18:17, 18:18, 19:18, 19:20, 20:20, 20:21, 21:21, 21:23, 25:23, 25:25,

SG Muggensturm/Kuppenheim: M. Herbst 3, E. G. Stahlberger, J. Unser 1, R. Hörth 3/2, B. Hofmann, R. Welzer 1/1, J. Schlager 6, M. Charles 4, N. Wagner 1, L. Treuer 1, L. Gruttke, P. Duck, P.M. Kleiber 3, J. P. Valda 2,
Gelbe Karte: (J. Unser, M. Charles, J. P. Valda) 2-min(M. Herbst, J. Schlager 2*, M. Carles 2*)

HGW : F. Langenbach, N. Nikolic 1, F. Herzog 2, T. Spraul, B. Schnak 5, D. Monschein, M. Herzog 4/2 , M. Bures 2, S. Gieringer 1,T. Häß 3/1, M. Blasius 1, M. Cybulski 6,
Gelbe Karte (M. Herzog, S. Gieringer ), 2-min: ()

Schiedsrichter: H. M. Ganter HC 99 Müllheim, Stephanie Ganter, FT 1844 Freiburg,

Werbeanzeigen