Der Tabellendritte gastiert in der Hohberghalle
HGW erwartet am Samstag, 17:30 die SG Muggensturm/Kuppenheim

Vieles ist neu in dieser Saison bei den Gästen aus dem Raum Rastatt. Ein junges Spielertrainer Gespann, Benni Hofmann und Niki Wagner, zwei neue Torleute, Christoph Brossart und Pascal Duck, Mannschaftsergänzung aus dem Nachwuchs und dem Reserveteam. Alles dem Rückzug eines Sponsors geschuldet. Trotzdem scheint die Mannschaft nicht schwächer zu sein. Mit drei Siegen, daheim gegen Oberkirch und Elgersweier, auswärts bei der SG Kappelwindeck/Steinbach und nur einer Niederlage ist man sehr gut in die Saison gestartet und steht zu Recht in der Tabelle auf dem 3. Rang. Die Spielgemeinschaft bevorzugt eine offensive leichtfüßige Abwehr, aus der man über schnelle Gegenstöße versucht zu einfachen Treffern zu gelangen. Mit Mathias Herbst, Jan Unser, Ricardo Hörth und Julian Schlager ist man im Angriff außergewöhnlich gut besetzt.

Das Team kann auch mit viel physischer Präsenz aufwarten. Insgesamt eine richtig schwere Aufgabe, die im zweiten Heimspiel auf Michael Bohn und seine Truppe wartet. Hofweier ist sicherlich noch nicht beim Optimum des Leistungsvermögens angekommen. Da ist schon noch Luft nach oben. Auch die Partie beim TUS Altenheim hat das aufgezeigt, trotz phasenweise tollen Anspielen und Abschlüssen, aber eben auch einigen vergebenen Möglichkeiten. Schade, dass bei Luca Barbon die Probleme mit dem Wurfarm erneut aufgebrochen sind. Allerdings werden am Samstag wohl eher ein schnelles Passspiel und schnelle Durchbrüche gefordert sein, als Würfe aus dem Rückraum.
Trainer Michael Bohn: „Der Erfolg in Altenheim war enorm wichtig für den Verlauf der nächsten Wochen. Er nimmt etwas Druck von den Akteuren. Über 60 Minuten hat die Mannschaft an sich geglaubt und den Sieg gewollt. Am Samstag geht es erneut gegen eine Spitzenmannschaft. Das haben die Erfolge der Gäste über Oberkirch und Hedos eindeutig unterstrichen. Gegen die offensive Defensive gilt es Lösungen zu finden. Die Spielgemeinschaft hat in Julian Schlager einen ganz starken Rückraumschützen. Unsere Fans dürfen aber sicher sein, dass die Mannschaft alles tun wird, die Punkte in der Hohberghalle zu behalten.“

Werbeanzeigen