HGW Reserve dreht den Spieß um.
Entscheidung beim 27:26 (14:13) in letzter Sekunde durch Manuel Cybulski
Spielgerät im Tor, Spielzeit abgelaufen, Hofweier im Jubel, Oppenau völlig niedergeschlagen. So die Schlagworte, der letzten Sekunden im Spiel der Landesliga Nord zwischen der HGW Reserve und dem TUS Oppenau.
Dass die Partie überhaupt einen so knappen Verlauf nehmen konnte, lag einmal an der schwachen Verwertung und der äußerst mäßigen Abwehrarbeit der Gastgeber. Auch das Torhüterduo von Hofweier hatte schon wesentlich besser agiert. Mit Manuel Cybulski und Daniel Parden, aber ohne Pascal Czauderna trat die Mannschaft von Tobias Ruf und Tobias Buchholz an. Und vor allem Manuel Cybulski hatte dann auch einen Riesenanteil daran, dass die Punkte in der Hohberghalle blieben.

Beeindruckend auch die Abgeklärtheit von Nachwuchsmann Fabian Wildt bei Strafwürfen. Was natürlich leiden muss, wenn immer wieder Akteure mitwirken, die nicht mit der Mannschaft trainieren, ist die Harmonie im Kollektiv. So auch am Samstag, Kombinationsabläufe mit herausgespielten Abschlüssen gab es nur wenige. In der Mehrheit war die Partie geprägt durch individuelle Fähigkeiten. Beim HGW waren das Parden und Cybulski, bei Oppenau Babicz und Micu, wobei letztere aber nicht so richtig austrainiert wirkten. Beste Akteuren bei den Gästen waren Torhüter Daniel Kimmig und Linkshänder Julius Bruder. Hofweier bestimmte eigentlich die Begegnung. Im ersten Spielabschnitt bestand beim 10:7, 16. Minute, und noch einmal beim 14:12 kurz vor der Pause, Gelegenheit sich deutlicher abzusetzen, doch jedes Mal verhinderten dies technische Fehler. In der zweiten Hälfte hatte dann Oppenau bis zur 50. Minute, 21:22, die Nase vorne. Doch dreimal Cybulski, einmal Parden sowie zweimal Fabian Wildt per Siebenmeter und das Drama hatte für die Hausherren doch noch ein positives Ende gefunden. Mit nun mehr 13 Pluspunkten sieht die „Zweite“ vom HGW wieder Licht am Ende des Tunnels.

Spielverlauf: 0:1, 1:1, 1:2, 3:2, 3:3,5:3, 5:4, 6:4, 6:5, 7:5, 7:7, 10:7, 10:18, 11:8, 11:11, 13:11, 13:12, 14:12,14:13,
14:15, 15:15, 15:18, 16:18, 16:19, 18:19, 18:20, 20:20, 20:21, 21:21, 21:22, 23:22, 23:23, 25:23, 25:24, 26:24, 26:26, 27:26,

HGW II: M. Hilger, J. Lir, R. Zimmerman 1, J. Remmel 1, M. Cybulski 8, F. Wildt 7/7, J. Glatz, N. Rudolf, M. Mattes 2, S. Gambert 4, D. Parden 3, E. Neff 1, M. Isenmann
Gelbe Karte: (M. Cybulski, M. Isenmann), 2-min: (S. Gambert, E. Neff )

TUS Oppenau: D. Kimmig, J. Erdrich, Julian. Spinner 1, P. Kovacs 1, M. Trayer 3, J. Bruder 8, C. Schlenk, V. Huber, B. Bär 1, M. Huber 3, A. Micu 4/2, Jürgen Spinner, B. Babicz 5
Gelbe Karte(Julian. Spinner, C. Schlenk, Jürgen Spinner), 2-min (

Werbeanzeigen