HGW Hofweier beim Geheimfavoriten
In der Fremersberghalle wartet am Samstag, 20.00 Uhr der BSV Phönix Sinzheim

Vor der Saison wurden die samstäglichen Gastgeber als heimliche Mitfavoriten eingeschätzt. Dass diese Bewertung als realistisch angesehen werden kann, unterstreicht der derzeitige vierte Tabellenplatz mit 11:7 Punkten. Sinzheim hat sich im Sommer weiter verstärkt. Vom TV Eppelheim kam Fabian Ernst zurück und vom HC Hedos Eklgersweier kam Torwart Lofti Hamadi. Mit Jonas Ernst und Aaron Huck hat man zudem zwei hoffnungsvolle eigene Talente im Kader. Die absoluten Protagonisten sind jedoch Rückraumakteur Yanez Kirschner und Gegenstoßspezialist Luis Pfliehinger. Zu den wichtigsten Eckpfeilern zählt auch das überragende Torhüterduo Peter Fodor und Loffti Hamadi. Neu bei Sinzheim ist aber auch der Trainer. Vom Nachbarn, der SG Muggensturm/Kuppenheim ist im Sommer Kalman Fenyö nach Sinzheim gekommen. Mit der Heimstärke der Hausherren in der Fremersberghalle mussten in der bisherigen Saison schon mehrere Mannschaften unliebsame Bekanntschaft machen. Einzig dem TUS Schutterwald gelang es, die Punkte mitzunehmen.

Beim HGW muss Michael Bohn über zwei definitve Ausfälle berichten. Luca Barbon ging mit einer starken Prellung der Wurfhand aus der Partie gegen Konstanz und David Monschein hat sich am Montag im Training nach einem Zusammenprall mit Timo Spraul am Sprunggelenk verletzt. Für ihn droht eine längere Pause. Marco Bures ist ein Konstanzer Abwehrspieler auf das Beim gefallen, vermutlich wird er aber in Sinzheim dabei sein.
Trainer Michael Bohn äußert sich vor dem Samstag: „Wir wollen die Leistung von Konstanz konservieren. Dazu müssen wir Yanez Kirschner in den Griff bekommen, über eine disziplinierte Angriffsleistung uns möglichst wenige technische Fehler leisten, um Gegenstöße von Luis Pfliehinger, über Schutterwald und die HSG Konstanz nach Sinzheim gekommen, weitestgehend zu verhindern.
Eine große Gefahr sehe ich darin, dass Viele sich schon mit dem Derby gegen Schutterwald beschäftigen. Wenn wir in Sinzheim aber punkten wollen, benötigen wir volle Konzentration.
Eine richtige Aufgabe für unsere Spieler, den Focus erstmal auf die nächste Partie zu richten..“
.

Werbeanzeigen