Handball Bltzturnier in der Hohberghalle

Zum zweiten Mal lädt der HGW Hofweier zum Aqua Römer Sommer Cup. Am Samstag, 11. 08. 2018 streiten der TV Herbolzheim, SV Ohlsbach und TUS Schuttern mit den Gastgebern in der Hohberghalle um den Turniersieg.
Knappe fünf Wochen vor dem Saisonstart, der richtige Zeitpunkt für die Trainer bei ihren Aktiven den Leistungsstand zu testen.
Für die Akteure der Landesligisten zudem Gelegenheit gegen den eine Klasse höher spielenden HGW zu unterstreichen, was man selber drauf hat.
Wobei gerade beim SV Ohlsbach, letzte Saison nur ganz knapp am Aufstieg in die Südbaden Liga gescheitert, einige Akteure dabei sind, die gerade in Hofweier nicht unbekannt sind. Da sind zum einen Marc Göppert und Christian Lang, beim HGW bis in die A-Jugend aktiv, sowie zum zweiten Jan Richter und Max Echle, beide schon in der Südbaden Liga aktiv. Aber auch beim TV Herbolzheim gibt es bekannte Gesichter zu sehen auch wenn David Knesovic wieder zum TV Willstätt zurückgekehrt ist. Frank Klomfaß im Tor, oder Eric Ziehler im Rückraum, die auch schon um Punkte gegen HGW Mannschaften kämpften, sind in der Handball Region wohl bekannt.

Aber auch Nachbar TUS Schuttern kann mit interessanten Namen aufwarten. Ob allerdings Benni Michel, lange Jahre Spielgestalter und Haupttorschütze beim HGW, nach seiner schweren Verletzung wieder dabei sein wird, ist eher fraglich. Dafür verfügt man mit Christian Lederer am Kreis über einen Akteur, der auch schon beim TV Willstätt aktiv war.Auf der Bank sitzt allerdings noch ein größerer Name. Axel Schmidt, langjähriger Bundesligaspieler und auch beim HGW einige Spielzeiten aktiv, ist seit der Saison 2013/2014 Trainer beim TUS. Seitdem geht es dort aufwärts. Aufstieg in die Landesliga und lange Zeit dort die große Überraschung. Aufgrund des kleinen Kaders ging dann allerdings die Luft aus.
Die Mannschaft des Gastgebers hat schon einige Vorbereitungsspiele hinter sich. Siege gegen St. Leon-Rot und Herbolzheim, sowie eine knappe Niederlage bei der SG Köndringen/Teningen sind zu verbuchen. Und natürlich die Partie gegen die Rhein Neckar Löwen.
Dass Michael Bohn und seine Akteure das eigene Turnier siegreich gestalten wollen, steht außer Frage. Als Südbaden Ligist ist man selbstverständlich Favorit.
In jedem Fall sind interessante Partien zu erwarten.

Werbeanzeigen