Die Bilanz von Georg Fischinger:
“Nachdem das letzte Spiel ja eine Vollkatastrophe war, haben wir als Trainer in der Partie bei der SG Müllheim/Neuenburg eine Reaktion erwartet.
Dies hat auch ganz gut funktioniert. Der Gegner kam nur einmal kurz vor der Pause auf drei bis zwei Treffer ran, ansonsten waren wir immer weit genug weg.
Aufgrund des Spielverlaufs konnten alle Jungs ihre Einsatzzeiten bekommen. So konnten wir Marcel schonen, der sowieso noch nicht wieder fit war.

Die Mannschaft agierte sehr geschlossen. Stark war erneut Hendrik Graf in der Abwehr und am Kreis, und endlich führte Mike mal sehr clever Regie auf der Mitte. Besonders erfreulich war für uns, das Pascal endlich mal im Rückraum und in der Abwehr überzeugte. Eigentlich hatte jeder Spieler seine Szenen, einschließlich beider Torhüter.
Ganz klar muss man aber auch sagen, das beim Gegner zwei der besten Spieler verletzt fehlen.. Deshalb sollte man das Spiel auch nicht zu hoch hängen. Aber der Sieg war sehr wichtig nach dem Spiel in Helmlingen
Jetzt haben wir eine Woche Pause und dann gehts gegen ZEGO, wo wir hoffentlich auch erfolgreich sein werden.

Werbeanzeigen