Lauterstein bei Göppingen ist am Samstag das Ziel für den HGW.
Gastgeber in der Kreuzberghalle ist um 19:30 Uhr die SG Lauterstein
Mit 23:25 Punkten ist die SG Lauterstein fast schon gesichert. Nach dem Auswärtserfolg in Konstanz hat man sechs Spieltage vor Schluss nunmehr acht Pluspunkte Vorsprung auf den möglichen Relegationsplatz. Trainer Stefan Klaus sah die Basis für den Sieg am Bodensee in der starken Abwehr und im Sahnetag von Torhüter Mathias Nagel. Unerwähnt in seiner Bilanz blieb aber, dass sein Ausnahmeakteur Jochen Nägele mit 12 Toren die Gastgeber fast schon alleine bezwang. In dem Rechtsaußen sowie in Max Dangelmaier und Lucas Lenz sieht Michael Bohn auch die Protagonisten, die sein Team in den Griff bekommen muss. Das ist den HGW Spielern beim Vorspielerfolg am siebten Januar recht gut gelungen. Jochen Nägele gelang damals nur ein Treffer aus dem Spiel heraus. In eigener Halle präsentieren sich die Lautersteiner in dieser Saison recht unterschiedlich. Aber die lautstarke Unterstützung und eine kompromisslose Abwehrarbeit machen den Gastmannschaften das Leben in der Kreuzberghalle in aller Regel schwer.–more–>

Die Gäste aus Hofweier konnten zuletzt beim Spitzenreiter den zweiten Spielabschnitt für sich entscheiden. Daran gilt es sich zu erinnern. Allerdings hatte Kornwestheim eine glänzende erste Hälfte hingelegt und musste danach nicht mehr alles geben. Erinnern sollten sich die HGW Akteure auch daran, dass der letzte Sieg gerade aus der Partie gegen Lauterstein resultiert. Ein klein wenig Aufatmen konnte Michael Bohn im Laufe der Woche. Stefan See wird am Samstag wieder auflaufen können. Ob allerdings Lukas Schade spielen kann, entscheidet sich wohl erst kurz vor der Partie. Sein Ausfall würde bei der dünnen Personaldecke überaus schwer wiegen.

Werbeanzeigen